Nivea Haarmilch für feines Haar im Test

Ich gehörte zu den Glücklichen die sich über ein tolles Paket mit den neuen Nivea Haarmilch Pflegeprodukten für feines, normales und dickes Haar freuen konnten.

Meine Haare fallen wohl in die Kategorie normal, dennoch fing ich mit der Serie für feines Haar an.

nivea_feines-haar_

Nivea HaarmilchShampoo, Spülung
Nivea Pflege & Halt Schaumfestiger und Haarspray

Herstellerangaben
Dank der Formel aus Eucerit und Panthenol werden die Haare regeneriert und die Haarstruktur gestärkt, so dass sie gesund aussehen und sich geschmeidig anfühlen.“

Duft und Konsistenz
Ich liebe ihn, diesen typischen Nivea-Duft, den auch alle diese Produkte haben. Für meine Begriffe ist das Shampoo etwas zu dünnflüssig, wenn man nicht aufpasst, hat man gleich die halbe Flasche in der Handfläche. Die Spülung ist von festerer Konsistenz und ok.

Erster Test
Haarpflege-Tests mache ich grundsätzlich am Wochenende, denn man weiß ja nie wie das Ergebnis ausfällt. Dass diese Entscheidung richtig ist, konnte ich wieder mal feststellen.

Beim ersten Test gönnte ich mir das Komplettprogramm, mit Nivea Haarmilch Shampoo und Spülung für feines Haar und anschließend Nivea Pflege & Halt Schaumfestiger und Haarspray.

Das Shampoo schäumt nicht ganz so wie ich es gerne hätte, aber dann nehme ich halt ein wenig mehr.
Nach der Spülung ließen sich die nassen Haare gut durchkämmen, beim Föhnen bemerkte ich schon, dass sie sich sehr glatt anfühlten. Nach dem Trocknen wirkten meine blonden Strähnen viel dunkler und irgendwie gelb, die Haare hingen, trotz intensivem Styling, den ganzen Tag schlapp runter. ABER: Spliss war kaum noch sichtbar!
Gewöhnlich wasche ich jeden zweiten Tag die Haare, dieses Mal hielt ich nur einen Tag durch.
Das war eindeutig etwas zu viel Pflege für meine Haarstruktur.

Zweiter Test
So schnell gebe ich ja nicht auf, zumal ich diesen tollen Duft liebe.
Am darauffolgenden Wochenende verwendete ich Nivea Haarmilch Shampoo und Spülung für feines Haar mit meinen gewohnten Produkten.

nivea_feines_haar2

Seit Jahren benutze ich schon den 2-Tages-Volumen Schaumfestiger von Wellaflex und das Haarspray von Syoss. Klar, habe ich auch zwischendurch andere probiert, bin aber immer wieder auf diese Produkte zurückgekommen, weil sie einfach perfekt für mich sind.

Dieses Mal fiel das Testergebnis ganz anders aus als beim ersten Mal.
Meine Haare sahen füllig und gepflegt aus und ließen sich gut stylen. Der Spliss wurde deutlich minimiert und die blonden Strähnen haben ihre Farbe behalten.
Super, dieses Ergebnis gefällt mir und ich fühle mich sehr wohl damit.

sam_4573-1064x1200

Eigentlich wollte ich euch demnächst mein Lieblings-Shampoo (seit letztem Jahr) an dieser Stelle vorstellen, welches die Haare voller wirken lässt, aber leider auch den Spliss deutlich zeigt.
Ich hatte mich damit abgefunden, dass ich mich zwischen Fülle und Antispliss entscheiden muss, beides zusammen hatte ich dauerhaft noch nie.
Nun sieht es ganz so aus als wenn da doch noch was geht.

Das waren die ersten Eindrücke, das Langzeit-Testergebnis teile ich euch mit wenn die Flaschen leer sind, dann gibt es hier ein Update.
Ob es einen großen Unterschied zwischen den Produkten für feines und normales Haar gibt werde ich testen und hier mit anfügen.

Das Nivea Pflege & Halt Creme-Gel habe ich Alex zum Testen gegeben, der hat da eher Verwendung für.
Die Nivea Haarmilch Pflegeprodukte für dickes Haar testet eine gute Freundin, den Bericht gibt es demnächst an dieser Stelle.
Bleibt noch die Nivea Haarmilch Pflege-Sprühkur, die habe ich schon kurz probiert, muss sie aber noch genauer unter die Lupe nehmen, dafür gibt es einen Extra-Beitrag.

P.S. Weil ich den Duft so mag, gönne ich mir hin und wieder zusätzlich einen Sprühstoß Nivea Haarspray.

Alle Nivea Haarmilch und Nivea Pflege & Halt Produkte sind ab März 2017 im Handel erhältlich.

Die Produkte wurden mir durch das Nivea Blogger-Team kostenlos zur Verfügung gestellt.

Glück verdoppelt sich, wenn man es teilt.
In diesem Sinne, wünsche ich euch einen schönen Start in die neue Woche!

Nachtrag 27.03.2017
Die Flaschen sind leer und hier ist mein Schlussbericht:

Nachdem ich festgestellt hatte, dass nach Verwendung der Sprühkur die Haare nicht so wollten wie ich, habe ich diese weg gelassen und nur das Shampoo mit der Spülung benutzt.

Die ersten 3 – 4 Male war das auch ganz ok, dann habe ich aber nach jeder Haarwäsche bemerkt, dass die Haare immer trockener wurden und der Spliss sich auch nicht mehr versteckte.

Kurz zusammengefasst:
Pro
– fülligeres Haar
– hellere blonde Strähnen
– toller Duft

Kontra
– nicht für die Daueranwendung, weil Haare trocken werden
– ohne Sprühkur ist der Spliss gut sichtbar
– mit Sprühkur hängen die Haare schlaff herunter

Fazit
Ab und zu werde ich die Nivea Haarmilch-Produkte für feines Haar gerne mal verwenden, aber wegen der oben aufgeführten Punkte nicht ausschließlich.

Advertisements

2 Kommentare zu “Nivea Haarmilch für feines Haar im Test

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s