Eisenbahnerlebniszentrum Lokschuppen Pasewalk

Hallo Mädels,

auf dem Weg zum Sonntagnachmittagskaffee machten wir heute einen Abstecher ins

Eisenbahnerlebniszentrum Lokschuppen in Pasewalk

Lokschuppen Pasewalk

Lokschuppen Pasewalk

Die nette junge Dame, die uns die Eintrittskarten verkaufte, drückte uns einen Lageplan in die Hand und sagte, dass zurzeit wegen Personalmangel keine Führungen stattfinden und wir uns alle Räumlichkeiten die aufgeschlossen sind ansehen können.

Lokschuppen Pasewalk

Ok, wir fingen dann in der großen Halle an, in der die große Lok steht, die man auch im Führerhaus besichtigen kann.

Lokschuppen Pasewalk

Im Führerhaus war es ziemlich eng und ich staunte, dass der Lokführer nur aus ganz kleinen Fenstern an der Seite schauen konnte und die Streckenführung wohl mehr erahnte als er sie sah.

In der großen Halle gibt es noch eine Bühne und der Rest ist als Mitropa angelegt.

Lokschuppen Pasewalk

Soviel ich weiß, steigt hier hin und wieder mal eine Techno-Party. Ich kann mir schon vorstellen, dass diese Halle dafür die richtige Location ist.

Als nächstes besichtigten wir den Discowagen und den Schlafwagen.

Lokschuppen Pasewalk

Discowagen Lokschuppen Pasewalk

Der Schlafwagen hat viele sehr kleine Kabinen nebeneinander, mit je einem Bett und Schrank. Die Betten sehen ziemlich kurz aus, ich schätze, dass ich mit meinen 1,72 m da gerade so rein passe. Probeliegen habe ich mich nicht getraut 😉

Lokschuppen Pasewalk

Am Ende des Schlafwagens gibt es ein klitzekleines WC-Abteil mit Toilette und Waschbecken.
Ob es irgendwo auch Duschen gibt, weiß ich nicht – es war ja niemand da, den ich hätte fragen können.

Die Außenanlagen sind sehr gepflegt und es gibt sehr viele Sitzmöglichkeiten zum Verweilen und auch Spielanlagen für Kinder.

Lokschuppen Pasewalk

Lokschuppen Pasewalk

Der Hochzeitswagen war leider verschlossen, ebenso wie der Speisewagen.

Lokschuppen Pasewalk

Durchs Fenster sah ich ein Doppelbett mit rosa Blümchen-Bettwäsche.

Lokschuppen Pasewalk

Fazit:
Auf der Internetseite wird der Lokschuppen als Adresse mit Spaßgarantie angepriesen.
Ok, die Außenanlagen sind sehr gepflegt und wenn man sich den Spaß selbst macht, dann kann man ihn haben – mit den Kindern auf dem Spielplatz zum Beispiel und wenn man seinen Picknickkorb im Gepäck hat.

Informieren kann man sich an den Hinweistafeln.
Ansonsten wird nichts geboten, auch nicht an einem sonnigen Sonntagnachmittag bei 20°C, wie heute!
In der Woche hätte ich ja noch Verständnis dafür.

Ich habe den Enthusiasmus vermisst, den ich von den Betreibern der Mecklenburgisch Pommerschen Schmalspur Bahn in Schwichtenberg gewohnt bin – da gibt es Schaffner, Lokführer, Fahrkartenverkäufer, die mit Herzblut dabei sind.

Der Eintrittspreis von 3,50 € ist ok, dennoch wird es für mich wohl keine Wiederholung geben.