Prai – Faltenreduzierende Creme im Test

Vor einiger Zeit testete ich  Prai – Faltenreduzierende Creme mit 24 Karat Gold, die mir QVC zum Testen zur Verfügung gestellt hat.

Prai 24K Gold

Die Creme wird in einem sehr ansprechenden Tiegel angeboten, der dem Zusatz: „mit 24 Karat Gold“ alle Ehre macht.

Es wird damit geworben, dass das Erscheinungsbild feiner Linien und Fältchen optisch minimiert wird und die Creme der Haut einen warmen, goldenen Schimmer verleiht.

Mein Testergebnis:

Eines vorneweg: als Anti-Aging-Creme ist sie für mich nicht geeignet – dennoch trage ich sie jeden Tag.
Ich weiß, es klingt komisch…

Prai 24K Gold

(So voll ist mein Tiegel jetzt nicht mehr, das Foto ist vom ersten Probetag.)

Die Hautverträglichkeit einer Creme teste ich bei mir immer im äußeren Augenbereich, dort bin ich sehr empfindlich und so manche Luxus-Augencreme hat da schon für Brennen gesorgt.
Mit der Prai Creme hatte ich auch in diesem Bereich keine Probleme.

Sehr angenehm empfinde ich den dezenten Duft dieser Creme. Sie lässt sich auch gut auftragen, einen warmen, goldenen Schimmer konnte ich auf der Haut aber nicht feststellen.

Bereits wenige Stunden nach der Anwendung bemerkte ich ein Trockenheitsgefühl im Gesicht. Nachdem ich diese Creme 2 Tage probiert hatte, fiel mir auf, dass das Hautbild sehr unregelmäßig war und ich setzte das Produkt erst mal ab.

Die Prai – Faltenreduzierende Creme fühlt sich sehr silikonhaltig an und so kam ich auf die Idee sie doch mal als Primer (Make up-Grundlage) zu verwenden.
Ich trage also erst meine Anti-Aging-Pflege auf und dann Prai und Make up. Meine Haut hat sich dank der reichhaltigen Anti-Aging-Creme eines anderen Herstellers wieder gut erholt.

Ob sie nun Fältchen minimiert kann ich nicht sagen, da ich ja zusätzlich meine gewohnte Anti-Aging-Pflege benutzen musste. (Hier hätte ich jetzt gerne geschrieben: ich habe doch gar keine Fältchen 😉 )

Fazit:
Als Anti-Aging-Creme würde ich sie nicht kaufen, als Primer schon – zu einem angemessenen Preis.

Das Testprodukt wurde mir von QVC kostenlos zur Verfügung gestellt.

Prai – Faltenreduzierende Creme im Test

Seit einigen Wochen teste ich jetzt Prai – Faltenreduzierende Creme mit 24 Karat Gold, die mir QVC zum Testen zur Verfügung gestellt hat.

Prai 24K Gold

Die Creme wird in einem sehr ansprechenden Tiegel angeboten, der dem Zusatz: „mit 24 Karat Gold“ alle Ehre macht.

Es wird damit geworben, dass das Erscheinungsbild feiner Linien und Fältchen optisch minimiert wird und die Creme der Haut einen warmen, goldenen Schimmer verleiht.

Mein Testergebnis:

Eines vorneweg: als Anti-Aging-Creme ist sie für mich nicht geeignet – dennoch trage ich sie jeden Tag.
Ich weiß, es klingt komisch…

Prai 24K Gold

(So voll ist mein Tiegel jetzt nicht mehr, das Foto ist vom ersten Probetag.)

Die Hautverträglichkeit einer Creme teste ich bei mir immer im äußeren Augenbereich, dort bin ich sehr empfindlich und so manche Luxus-Augencreme hat da schon für Brennen gesorgt.
Mit der Prai Creme hatte ich auch in diesem Bereich keine Probleme.

Sehr angenehm empfinde ich den dezenten Duft dieser Creme. Sie lässt sich auch gut auftragen, einen warmen, goldenen Schimmer konnte ich auf der Haut aber nicht feststellen.

Bereits wenige Stunden nach der Anwendung bemerkte ich ein Trockenheitsgefühl im Gesicht. Nachdem ich diese Creme 2 Tage probiert hatte, fiel mir auf, dass das Hautbild sehr unregelmäßig war und ich setzte das Produkt erst mal ab.

Die Prai – Faltenreduzierende Creme fühlt sich sehr silikonhaltig an und so kam ich auf die Idee sie doch mal als Primer (Make up-Grundlage) zu verwenden.
Ich trage also erst meine Anti-Aging-Pflege auf und dann Prai und Make up. Das mache ich jetzt seit 2 Wochen und bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Das Make-up hält den ganzen Tag und meine Haut hat sich dank der reichhaltigen Anti-Aging-Creme eines anderen Herstellers wieder gut erholt.

Ob sie nun Fältchen minimiert kann ich nicht sagen, da ich ja zusätzlich meine gewohnte Anti-Aging-Pflege benutzen musste. (Hier hätte ich jetzt gerne geschrieben: ich habe doch gar keine Fältchen 😉 )

Fazit:
Als Anti-Aging-Creme würde ich sie nicht kaufen, als Primer schon – zu einem angemessenen Preis.

Vielen Dank für dieses Testprodukt an QVC.